Freiwillig. Engagiert. Miteinander.

Gemeinsam mehr bewegen – schenken Sie uns Ihre Zeit!

Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement oder Freiwilligenarbeit: Die Namen für eine freiwillige Tätigkeit sind vielfältig, gemeint ist immer der Einsatz für andere, bei dem man selbst auch gewinnt: Sie bringen sich ein, lernen Gleichgesinnte kennen, tun etwas Sinnstiftendes und können einfach Spaß haben.

Zusammen mit Tausenden Menschen aus ganz Deutschland, die sich in ganz unterschiedlichem zeitlichen Umfang und in den vielfältigsten Betätigungsfeldern beim ASB engagieren, können Sie etwas bewegen und werden Teil einer starken Gemeinschaft.

Freiwilliges Engagement hat viele Gesichter

Ehrenamtlich im Sanitätsdienst

Sie wollen ehrenamtlich mitarbeiten? Werden Sie ehrenamtlicher Helfer, der uns bei öffentlichen Großveranstaltungen wie etwa dem Museumsuferfest oder bei Konzerten in der Festhalle Frankfurt unterstützt. In eigens eingerichteten Sanitätsstationen kümmern sich die ehrenamtlichen Sanitätshelferinnen und Sanitätshelfer des ASB Frankfurt um die Versorgung von leicht verletzten oder erkrankten Menschen. Sollte ein Transport zur Weiterbehandlung in einem nahe gelegenen Krankenhaus nötig werden, so übernimmt der ASB Frankfurt die Versorgung bis zur Übergabe an den örtlichen Rettungsdienst, der den Transport durchführt.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Am besten per E-Mail an: claudia.lurz@asb-frankfurt.de oder telefonisch unter +49 69 314 072 51.
Mehr zum Thema Sanitätsdienst

 

Ehrenamtlich im Katastrophenschutz

Neben der Sanitätsdienst-Betreuung von Großveranstaltungen engagiert sich der ASB Frankfurt auch aktiv beim Sanitätsdienst im Katastrophenschutz. Die ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter haben dabei vor allem die Aufgabe, nach einer Katastrophe im Inland oder nach großen Schadensereignissen und einem Massenaufkommen von Patienten, Behandlungsplätze aufzubauen sowie Verletzte und Erkrankte zu versorgen. Für diesen Zweck wurde eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) gegründet.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Am besten per E-Mail an: guenther.lurz@asb-frankfurt.de oder telefonisch unter +49 160 8500 580.
Mehr zum Thema Katastrophenschutz

 

Ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe  

Wie können Frankfurterinnen und Frankfurter bei der ASB-Flüchtlingshilfe mitwirken?

Es gibt viele Möglichkeiten, hier einige Beispiele:

  • Mitarbeit als ehrenamtlicher Projektmitarbeiter oder Projektleiter (regelmäßige Angebote)
  • Mitarbeit bei ASB-Events (Sommerfest, Ausflüge, Aktionen etc.)
  • Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) oder freiwilliges soziales Semester
  • Sach- oder Geldspenden für ganz konkrete Projekte in Absprache mit den Spendern
  • Sponsoring und Unterstützung von ASB-Events

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Am besten per E-Mail an: tanja.jacob@asb-frankfurt.de oder telefonisch unter +49 69 597 721 20-0.
Mehr zum Thema Flüchtlingshilfe in Frankfurt

 

Freiwillig, aber nicht allein gelassen

Selbstverständlich wird unser qualifiziertes Personal Sie optimal auf Ihre Mitarbeit vorbereiten. Sie werden umfassend eingewiesen, Tipps und Ratschläge begleiten Sie bei Ihrer neuen Arbeit. Sollten Sie an einer Weiterbildung in speziellen Bereichen Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sein, besprechen wir gemeinsam die beim ASB vorhandenen Möglichkeiten.

Sie bestimmen, wie, wo und wann Sie uns unterstützen möchten

Wir lassen Sie nicht allein. In gemeinsamen Gesprächen wird geklärt, welche Erwartungen und Wünsche Sie mit einem freiwilligen Engagement verbinden und welche Erfahrungen und Kenntnisse Sie gerne weitergeben möchten. So finden Sie gemeinsam mit den Verantwortlichen den Bereich, in dem Sie sich einbringen wollen. Auch während Ihrer Zeit als Freiwilliger werden Sie vom ASB begleitet und können jederzeit Wünsche oder Vorschläge äußern.

Bei uns sind Sie richtig!

Jeder, der sich für andere Menschen engagiert, erweitert seinen Erfahrungsschatz und erwirbt neue Kompetenzen. All unseren Freiwilligen bieten wir zusätzlich die Möglichkeit, an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen, und bescheinigen gerne ihr ehrenamtliches Engagement mit einem Zeugnis. Darüber hinaus sind sie während ihres Einsatzes für den ASB sowohl unfall- als auch haftpflichtversichert.